Website-Planung

 Ziele und Zielgruppen für meine Website.

Website-Planung

Wer sich mit dem Gedanken befasst, eine neue Website zu erstellen oder den bisherigen Internetauftritt zu überarbeiten, muss sich bei der Website-Planung im Klaren darüber sein, welche Ziele er mit dem Internetauftritt verfolgt und welcher Personenkreis (Zielgruppe) angesprochen werden soll. Hier zeige ich Ihnen eine Auswahl an potentiellen Zielen, die Sie mit einer Website erreichen können und wie Sie „Ihre“ Zielgruppe finden.

Weitere Hinweise die bei der Entwicklung oder dem Relaunch von Internetseiten oder Homepages relevant sind finden Sie bei meinen Webdesign-Tipps .

1. Was möchte ich mit der Website erreichen?
Was sind meine Ziele?

Nachfolgend eine Auswahl mit Zielen, die bei der Neuentwicklung einer Website relevant sein können.

a) Wahrnehmung + Bekanntheit

Steigerung der Bekanntheit einer Marke, Dienstleitung oder von Produkten.
Das Ziel einer Auffindbarkeit kann meist schon mit einer kleinen und kostengünstigen Website erreicht werden.

Ziele Website

b) Neukundengewinnung

Besucher sollen mit Hilfe der Website akquiriert werden. Hier ist u.a. auf eine einfache Art der Kontaktaufnahme zu achten.

c) Kundenbindung

Dem Kunden muss ein Mehrwert geboten werden. Evtl. spezielle Downloads und Informationen in einem geschützten Bereich.

d) Umsatzsteigerung

Wenn die Website direkt Gewinn erwirtschaften soll ist ein Online-Shop die richtige Lösung insofern sich das mit dem Unternehmenszweck vereinbaren lässt.

e) Aktuelle Informationen

Grundsätzlich dient natürlich jede Website der Informationsübermittlung. Wenn es wichtig ist laufend neue Informationen zu bieten, muss neben der Struktur entsprechende Manpower bereitgestellt werden, um dieses Ziel zu erfüllen.

f) Präsentation von Waren und Dienstleistungen

Sollen Leistungen und Produkte in Gänze präsentiert werden, muss großen Wert auf die Struktur und ggf. Kategorisierung innerhalb der Website gelegt werden. Über zusätzliche multimediale Medien (z.B. Videos) können diese noch genauer beschrieben werden.

g) Mitarbeitergewinnung/Recruiting

Hier spielen Informationen über das Unternehmen eine wichtige Rolle. Die Authenzität kann gesteigert werden, wenn „echte“ Mitarbeiter zu Wort kommen. Dies kann über Zitate oder optimal auch über Videos erfolgen.

h) Adressgenerierung/Leads

An potentielle Interessentenadressen kommt man mit besonderen Angeboten, wie z.B. kostenlosen E-Books oder Informationen, wenn man seine Kontaktdaten hinterlässt.

2. Wer soll mit der Website erreicht werden?
Wer ist meine Zielgruppe?

Abhängig von den Zielen ist es wichtig, die Website exakt an den Bedürfnissen der Zielgruppe zu orientieren und NICHT an denen des Betreibers!. Dazu ist es natürlich notwendig, die Zielgruppe und ihre Ziele und Bedürfnisse zu kennen.

Also, stellen Sie bei der Konzeption der Website Ihre Zielgruppe in den Mittelpunkt.
Analysieren und definieren Sie Ihre Zielgruppe, orientieren Sie sich an Ihren Anforderungen und bilden Sie diese auf der Website ab.

Wie kann die Zielgruppe bestimmt und differenziert werden?

Zunächst einmal orientiert sich natürlich alles an ihrem Angebot, das ist der Ausgangspunkt.
Stellen und beantworten Sie sich folgende Fragen:

  • Was bieten Sie an?
  • Was gehört nicht zu Ihrem Angebot?
  • Welche Probleme lösen Sie?
  • Was sind Ihre Besonderheiten?

Dann geht es aber auch bereits konkreter an die Zielgruppe:

  • Welcher Personenkreis kann Ihr Angebot gebrauchen?
  • Welche Ziele bzw. Probleme und Fragen haben Ihre potentiellen Kunden?
  • Wie kann das Angebot auf Ihrer Website den Interessenten helfen?

Mit diesen Fragen erfassen Sie Ihre Zielgruppe in der Gesamtheit. Häufig aber haben Unternehmen eine inhomogene Zielgruppe und müssen diese weiter segmentieren, um eine jeweils klare Zielgruppenansprache durchführen zu können.

Folgende Fragen helfen bei der Zielgruppensegmentierung:

  • Welche Gemeinsamkeiten hat meine Gesamtzielgruppe?
  • Wo gibt es Unterschiede?
  • In welche sinnvollen Segmente lässt sich meine Zielgruppe einteilen?
  • Wie priorisiere ich die einzelnen Zielgruppen-Segmente?

Nun spezialisieren Sie Ihr Angebot und Ihre Ansprache für jedes einzelne Zielgruppensegment mit folgenden Fragen:

  • Welches Problem und Ziel hat das Zielgruppen-Segment genau?
  • Welchen Bedarf und welche Fragen haben sie?

Wenn Sie also das Ziel und den Bedarf jedes Zielgruppen-Segments kennen, können Sie daraus die entsprechenden Anforderungen für Ihre Website ableiten:

  • Was genau braucht das Zielgruppen-Segment?
  • Wie muss meine Website bzw. die jeweiligen Seiten aufgebaut sein
  • Welche Features sind für ggf. mein Zielgruppen-Segment interessant.

Während Ihnen im Vorfeld eine Stichwortsammlung, die Mindmap-Technik und Tabellen bei der Ordnung und Gliederung der Inhalte hilft, werden die finalen Bereiche, aus denen sich Ihre Website zusammensetzen soll in einer sog. Sitemap dargestellt. Sie zeigt ganzheitlich das Websitekonstrukt mit den einzelnen Inhaltsseiten.

3. Wettbewerbsanalyse

Um sich nicht zu sehr vom Wettbewerber (und dessen evtl. nicht für das eigene Unternehmen passenden Struktur) beeinflussen zu lassen, empfehle ich eine Analyse der Mitbewerber-Website erst am Ende dieses Prozesses. Mit Ihrem bis hierhin erworbenen Wissen, können Sie gut einschätzen, ob Ideen von Mitbewerber-Websites für Sie brauchbar oder eher ungeeignet sind.

Schlußwort

Falls Sie Anregungen oder Fragen haben, freue ich mich über Ihre Nachricht!

Sascha Hertel 2019 | info@saschahertel.de

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Einfach die Felder ausfüllen und absenden - wir melden uns bei Ihnen!

Suchmaschinenoptimierung/SEO